SUCHE
Suche



  DIN EN ISO 9001 und ISO INSOLV Zertifizierung für Insolvenzverwalter  
 

 

Insolvenzrichter legen Kriterien für die Auswahl von Insolvenzverwaltern fest. Dazu bedarf es messbarer und verifizierbarer Auswahlkriterien. Eine Zertifizierung nach ISO 9001 und/oder ISO INSOLV bietet hier eine passende Lösung.

 

Neben den Berufsgrundsätzen des VID hat sich in den letzten Monaten die Zertifizierung nach ISO 9001 als Basis der Anerkennung von Insolvenzverwaltern herausgebildet. Auch fordert der VID diese als Voraussetzung für eine Mitgliedschaft. Derzeit sind alle Insolvenzverwalter dabei, sich mit dem Thema Qualitätsmanagement zu beschäftigen und sich auf eine Zertifizierung vorzubereiten.

 

Ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem macht die Arbeit des Insolvenzverwalters transparent. So kann er zeigen, wie er die Anforderungen der Gerichte und der Gläubiger ermittelt und alle Parteien zufrieden stellt. Das ISO-9001-Zertifikat, ergänzt mit einem individuellen Kanzleiprofil, in dem die Stärken und speziellen Qualifikationen der Kanzlei herausgestellt werden können, gibt dem Richter eine geeignete Entscheidungsgrundlage für die Auswahlentscheidung bei der Verwalterbestellung an die Hand.

 

Die erfahrenen Auditoren des VQZ Bonn legen dabei auch die relevanten Verfahrensvorschriften der Insolvenzordnung zu Grunde.

Wir unterstützen Ihre Arbeit. 

 

 Flyer

 

 Zertifizierungsverfahren