VQZ Logo

.

VQZ Bonn expandiert im Datenschutz

Der VQZ Bonn baut seinen neuen Schwerpunkt im Bereich Datenschutz konsequent weiter aus. Entsprechende Akkreditierungen durch die DAkkS werden bereits für das nächste Jahr angestrebt.

„Unser Ziel ist, bei den ersten akkreditierten Stellen mit dabei zu sein", bestätigt der Geschäftsführer des VQZ Bonn, Reinhard Wanzek. Darüber hinaus ist der Zertifizierer für Managementsysteme auch selbst in der Entwicklung von Zertifizierungsprogrammen für Verantwortliche und Auftragsdatenverarbeiter aktiv. Die letzten Monate wurden intensiv zur Vorbereitung auf dieses neue Geschäftsfeld genutzt.

Erste Auditoren wurden bereits geschult, allerdings besteht noch weiterer Bedarf an sowohl internem als auch externem Personal. Wer Interesse hat, kann sich unter www.vqz-bonn.de/karriere informieren. Im Informationspapier stehen auch die erwarteten Kompetenzen.
Für den VQZ Bonn kann aber nur arbeiten, wer auch die gesetzlichen und Akkreditierungs-Anforderungen an die Unparteilichkeit erfüllt. Mitarbeiter dürfen nicht als Berater im Datenschutz tätig sein, externe Auditoren dürfen den jeweiligen Kunden nicht beraten haben. In einem Papier der DAkkS heißt es ergänzend dazu: „Nach Absatz 4 des Artikels R 17 des Beschlusses Nr. 768/2008/EG dürfen ... die für die Erfüllung der Konformitätsbewertungsaufgaben zuständigen Mitarbeiter nicht Konstrukteur, Hersteller, Lieferant, Installateur, Käufer, Eigentümer, Verwender oder Wartungsbetrieb der zu bewertenden Produkte oder Bevollmächtigter einer dieser Parteien sein, sofern diese Verbindung aufgrund geringer Erheblichkeit die Unparteilichkeit nicht in Frage stellt." Ob damit auch eine Tätigkeit als Datenschutzbeauftrag-te/-r als nicht mehr ausreichende Unparteilichkeit angesehen werden muss, wird sich in den nächsten Wochen noch erweisen müssen.


Interessenten können sich gerne an Frau Bolanca beim VQZ Bonn wenden unter: bolanca@vqz-bonn.de

.

xxnoxx_zaehler